FuE-Förderung in Deutschland

Im Bundesland Baden-Württemberg können Unternehmen bis 100 Mitarbeiter Zuschüsse in einer Größenordnung von 2.500 bis 20.000 Euro durch die Innovationsgutscheine erhalten. Mit diesen Mitteln können auch Kosten für extern vergebene Leistungen eines ausländischen Hochschulpartners bezuschusst werden. Der Antragsaufwand ist sehr gering, etwa 70 Prozent der Anträge wurden bisher bewilligt.

Vorgehensweise Innovationsgutscheine
Das bundesweite Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) bietet Unternehmen bis 500 Mitarbeitern Zuschüsse von ca. 40 Prozent bis zu einer Projektsumme von 380.000 Euro. Hochschulpartner werden hier sogar bis zu 100 Prozent gefördert. Über das Programm können keine ausländischen Kooperationspartner gefördert werden. Es ist jedoch eine Vergabe kleinerer Forschungsaufträge an externe FuE-Dienstleister auch im Ausland möglich, die entsprechend des Fördersatzes bezuschusst werden (Größenordnung der Aufträge: einige 10.000 Euro).


Weitere Informationen:
Innovationsgutscheine des Landes Baden-Württemberg (D)
Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (D)


Haben Sie noch Fragen? Die Ansprechpartner im Team Wissenstransfer helfen Ihnen sehr gerne weiter.

Zuletzt aktualisiert am 24.04.2019 von Sönke Voss.

Zurück